Achtung! Diese Website enthält drastische Materialien. Sind Sie sicher, dass Sie sie sehen wollen ?

Im Namen der historischen Wahrheit

Die Vergangenheit ist ein Teil der Gegenwart. Auch wenn wir nicht mit der Vergangenheit leben und sie uns nicht besonders interessiert, erklingen die Echos von Ereignissen der Vergangenheit immer wieder in unserer Zeit. Über die Vergangenheit reden dann die Politiker, schreiben Zeitungen, sie wird zum Gegenstand von Filmen und öffentlichen Debatten. So erfolgt die Modernisierung der Vergangenheit, die ein Teil unseres Lebens wird.

Eines der prägnanten Beispiele der Verzerrung der Wahrheit über die Vergangenheit, oder der historischen Wahrheit,  ist der ab und zu auftauchende Begriff der „polnischen Todes- oder Vernichtungslager“. Diese Formulierung legt nahe, dass Polen die Schöpfer und Verwalter von diesen Lagern waren.

Eines der prägnantesten Beispiele der Verzerrung der Wahrheit über die Vergangenheit oder der historischen Wahrheit, ist der ab und zu auftauchende Begriff der „polnischen Todes- oder Vernichtungslager“. Diese Formulierung legt nahe, dass Polen die Schöpfer und Verwalter von diesen Lagern waren.

Es ist kaum verwunderlich, dass dies in Polen, welches so viel während des Zweiten Weltkrieges erlitten hat, einen heftigen Widerstand hervorruft. Schließlich entstanden diese Lager zu einer Zeit, als Polen von dem nationalsozialistischem Deutschland besetzt war. Die Nazis gründeten und verwalteten diese Lager, und sind für den Tod und das Leid von Millionen von Menschen verantwortlich, die sich in den Lagern befanden.

Im von den Deutschen besetzten Polen gab es nicht, oder konnte es nicht „polnische Vernichtungslager, Todeslager und Konzentrationslager“ geben. Der deutsche Besatzer gründete sie, um seine kriminelle Politik der Vernichtung oder Versklavung von Menschen verschiedener Nationalitäten zu verwirklichen - Juden, Polen und andere ethnische oder religiöse Gruppen.

Karte der Lager

Die Tatsache, dass der historisch falsche und für die Polen beleidigende  Begriff „polnische  Todes- oder Vernichtungslager“ immer wieder in verschiedenen Vorträgen und Publikationen verwendet wird, kann nicht gleichgültig für das Institut des Nationalen Gedenkens sein, dessen Aufgabe es ist, die Kenntnisse über die jüngste polnische Geschichte zu verbreiten. Im Rahmen dieser Mission haben wir das Web-Portal „Deutsche Lager in Polen“ geschaffen. Seine Botschaft ist klar und im Einklang mit der historischen Wahrheit: es gab keine „polnischen Vernichtungs-, Todes- oder Konzentrationslager“. Dies waren deutsche Lager, denn die Deutschen, die im besetzten Polen die blutige Regierung hielten, haben die Lager gegründet und verwaltet.

Das Portal setzt sich aus Texten mit ikonographischen Materialien zusammen. Das erste zeigt die Herkunft der Konzentrationslager, die nicht auf polnischem Boden, sondern in dem Dritten Reich in den dreißiger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts entstanden sind. Die nationalsozialistischen Deutschen haben dann, die im Dritten Reich geschaffenen Muster der Lager, auf polnischen Gebieten übertragen und nur für neue Bestimmungszwecke angepasst. Zwei weitere Beiträge zeigen die dramatische Situation der Polen unter deutscher Besatzung. Der Leser merkt schnell, dass im versklavten Land zwar unterschiedliche Elemente der Besatzung oder der Widerstandsbewegung polnisch waren, aber sicherlich keine Lager.

Im von den nationalsozialistischen Deutschen besetzten Polen gab es nicht oder konnte es nicht „polnische Vernichtungslager, Todeslager und Konzentrationslager“ geben. Der deutsche Besatzer gründete sie, um seine kriminelle Politik der Vernichtung oder Versklavung von Menschen verschiedener Nationalitäten zu verwirklichen - Juden, Polen und andere ethnische oder religiöse Gruppen.

Der Text über deutsche Lager in Polen zeigt, dass die Nazis im besetzten Polen ein Lageruniversum gegründet hatten. Neben den Vernichtungslagern gab es auch andere, weniger bekannte, aber erwähnenswerte Lagerkategorien. Die letzten beiden Beiträge beschreiben den Holocaust an den Juden, denn einer der Orte des Genozids an den Juden waren die deutschen Vernichtungslager. Weiter wird die Beteiligung der Polen an der Rettung von Juden thematisiert.

Wir hoffen, dass die Website, die wir Ihnen zum Jahrestag des Überfalls von Nazi-Deutschland auf Polen zur Verfügung stellen, den Erwartungen der Leser entsprechen wird und zur Abschaffung des, historische verfälschenden Begriffs „polnische Todes- oder Vernichtungslager“, beitragen wird.

Dr. Sławomir Kalbarczyk

An einen Bekannten senden